1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Bayreuth
  6. Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät
  7. Sprache - Interaktion - Kultur (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Sprache - Interaktion - Kultur (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Anglistik (79), Interkulturelle Germanistik (79), Soziologie (79
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 46
Studienanfänger pro Jahr 20
Absolventen pro Jahr 8 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis 20:80 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 30,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der MA ist interdisziplinär aufgebaut, Interessenschwerpunkte werden durch die Wahl von Veranstaltungen in Afrikanistik, Anglistik, Arabistik, Romanistik, Germanistik, Interkulturelle Germanistik, Didaktik und Soziologie gelegt. Linguistische Fragestellungen werden anhand verschiedener Sprachen wie dem Deutschen, Französischen, Englischen, Arabischen und afrikanischer Sprachen in Bezug auf (inter)kulturelle, interaktionale und mehrsprachige Zusammenhänge mit empirischen Methoden auf hohem interdisziplinärem Niveau untersucht. Die Einbindung in den Afrikaschwerpunkt ist bundesweit einzigartig.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Empirische Linguistik, Sprachliche Handeln, Sprachkontakt
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Sprachhandlungsorientierte Kompetenzen für: Sprache in der Öffentlichkeit (z.B. Pressearbeit, Medienberatung, PR, Kulturarbeit, Verständlichkeit, Textoptimierung); Sprache und Kommunikationsfähigkeit (z.B. Schulungen, Gesprächstrainings, Beratung, Interkulturelle Kommunikation, Unternehmenskommunikation, Mediation, Wissenstransfer, Personalarbeit und -entwicklung); Sprache und Globalisierung/Regionalisierung (z.B. Sprachenpolitik & -planung, Europäische Integration, Internationale Organisationen, Mehrsprachigkeit, Sprachkontakt). MA-Abschluss qualifiziert für weitere wissenschaftliche Laufbahn.
  • Schlagwörter
    Linguistik, Sprachwissenschaft, Soziolinguistik, Pragmatik, Empirische Linguistik, Gesprächsforschung,, Sprachkontakt, Mehrsprachigkeit
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren