1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. Uni Würzburg
  6. Fakultät für Humanwissenschaften
  7. Psychologie (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Psychologie, Studiengang

Psychologie (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Masterstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil Anwendungsfächer: Arbeits - , Kognitions - und Sozialpsychologie (35); Bildung, Entwicklung & Lebenslanges Lernen (35); Klinische Psychologie, Interventionspsychologie & Klinische Neurowissenschaften (35)
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Medizin (10), Informatik (10), Medienkommunikation (10)

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 308
Studienanfänger pro Jahr 148
Absolventen pro Jahr 41
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 13/14 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 23:77 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 2,6 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Wahl von zwei aus drei Wahlpflichtbereichen „Arbeits-, Kognitions- und Sozialpsychologie“, „Bildung, Entwicklung und lebenslanges Lernen“ und „Klinische Psychologie, Interventionspsychologie und Klinische Neurowissenschaften", breites Angebot von für die psycholgische Berufspraxis relevanten Nebenfächern (z.B. Psychiatrie, Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie, forensische Psychiatrie, Informatik, Medienkommunikation, Klinische Neurobiologie, Political and Social Studies, Ergonomie) sowie wissenschaftliche und berufsorientierende Praktika. Qualifikation für Ausbildung als Psychotherapeut möglich.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Vermittlung fortgeschrittener methodischer und diagnostischer Kompetenzen. Setzen von Schwerpunkten durch Wahl von zwei aus den drei möglichen Wahlpflichtbereichen „Entscheiden, Handeln und Arbeiten“, „Bildung, Entwicklung und lebenslanges Lernen“ und „Klinische Psychologie, Interventionspsychologie und Klinische Neurowissenschaften". Anwendung der in Pflicht- und Wahlpflichtbereichen erworbenen Kenntnisse in der wissenschaftlichen Praxis und im Berufspraktikum. Einblicke in andere Diszipline, die relevant für psychologische Forschung und Berufspraxis sind.
  • Schlagwörter
    Klinische Psychologie, Psychotherapie, Wirtschaftspsycholgie, Pädagogische Psychologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren