1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. LMU München
  6. Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften
  7. Romanistik (Frz., Span., Port., Rum., B.A.)
Ranking wählen
Romanistik, Studiengang

Romanistik (Frz., Span., Port., Rum., B.A.) Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften - LMU München


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Zwei-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Fachausrichtung Französisch; Spanisch
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 184
Studienanfänger pro Jahr 73
Absolventen pro Jahr 38
Geschlechterverhältnis 23:77 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 35,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungsvoraussetzungen Eingangskurs "Latein für Romanisten" wird angeboten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der B.A. Romanistik an der LMU München zeichnet sich durch einzigartige Profilierungsmöglichkeiten aus, die das Fach in seiner systematischen Breite und historischen Tiefe abbilden. Das Studium der romanischen Sprachen und ihrer Literaturen ist sowohl in den Weltsprachen Französisch, Spanisch, Portugiesisch als auch in der Schwerpunktsprache Rumänisch möglich. Neben einem fachwissenschaftlichen Profil, bestehend aus literatur-, kultur- u. sprachwissenschaftlichen Studienanteilen wird eine fundierte sprachpraktische Ausbildung in ein oder zwei Fremdsprachen ermöglicht (C1 bzw. B2 nach GER).
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der B.A. Rom. sieht mit zwei Modulen im Wahlpflichtbereich berufsbezogene Elemente vor: WP 57 (Praxismodul I; 6 ECTS): Die Studierenden belegen die Veranstaltung "Einführung in Forschungs- und Praxisfelder der Romanistik", eine überinstitutionell angebotene Ring-VL, in der Gastvortragende versch. Berufsfelder für Kultur- und Geisteswissenschaftler*innen vorstellen. Zusätzlich absolvieren sie ein anwendungsorientiertes Praktikum nach eigener Wahl. WP 58 (Praxismodul II; 6 ECTS): Die Studierenden absolvieren ein längeres Berufspraktikum ihrer Wahl, das mit einem Bericht dokumentiert wird.
  • Außercurriculare Angebote
    Auf fakultärer Ebene: Schreibzentrum: zur Förderung der akademischen Schreibpraxis (Freitagsworkshops, Schreibberatung, Schreibgruppen, Schreiben in der Lehre, Kurse, E-Learning); LMUMentoring-Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen der Fakultät 13; MESA - Münchner Erasmus Studenten Assoziation (MESA e.V.): Vereinigung ehemaliger ERASMUS-Studierender; Austausch/Gastsemester an der Venice International University (VIU); Auf Institutsebene: Romanistik-Chor; Romanistik-Theatergruppe (teatRom.25); Filmreihen und Leseclub der Fachschaft Romanistik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren