1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. Campus02 Graz (A)
  6. Studiengang Automatisierungstechnik
  7. Automatisierungstechnik (B)
CHE Hochschulranking
 
Mechatronik, Studiengang

Automatisierungstechnik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, berufsbegleitend möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 117 Credits in Pflichtmodulen, 63 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Elektrotechnik; Maschinenbau; Informatik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Wirtschaft (6), Fremdsprache und Persönlichkeit (16), Naturwiss. (24)
Credits für Laborpraktika 33,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 129
Studienanfänger pro Jahr 49
Absolventen pro Jahr 26
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 92:8 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Bachelorstudium ist auf die Übernahme operativer Tätigkeiten im Kernbereich der Automatisierungstechnik ausgerichtet. Geleitet ist es von einem integrativen fachlichen Zugang: von Maschinenbau über Elektrotechnik/Elektronik und Informatik, Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Aspekte gepaart mit sozialen Fähigkeiten im Sinne von Teamarbeit sowie der Fähigkeit zur schriftlichen und mündlichen Darstellung der Prozesse und Ergebnisse. Fachliche Wahlmöglichkeiten ermöglichen eine individuelle Profilbildung und tragen damit den verschiedenen Ausprägungen des Berufsfeldes Rechnung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die didaktische Konzeption des Studiums ist auf hohe Umsetzungsorientierung ausgerichtet. Aufgabenstellungen aus der täglichen Praxis werden in Projekten und im Rahmen einer Bachelorarbeit bearbeitet und einer Lösung zugeführt. Die Gewährleistung der Berufspraxisorientierung und ein ausgewogenes Theorie-Praxis-Verhältnis werden als didaktische Ziele permanent verfolgt.
  • Schlagwörter
    berufsbegleitend, Automatisierung, Mechatronik, Prozess
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren