1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. TH Ingolstadt
  6. THI Business School
  7. Internationales Handelsmanagement (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Internationales Handelsmanagement (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Praxiselemente im Studiengang 20 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 316
Studienanfänger pro Jahr 87
Absolventen pro Jahr 4
Abschlüsse in angemessener Zeit im Beobachtungszeitraum nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr
Geschlechterverhältnis 47:53 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 15,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 520:50

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Besonderheiten des Handels berücksichtigend und auf dessen Belange ausgerichtet; anwendungsorientiert und praxisnah; gleichzeitig theoretisch fundierte handelsorientierte Ausbildung auf eine Führungsposition im Handel vorbereitend.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Aufbau von Employability und Praxisorientierung: Lehrbeauftragte aus der Praxis, Exkursionen zu Partnerunternehmen, Praktikervorträge in verschiedenen Veranstaltungen, 2 Wahlpflichtfächer aus dem Bereich Schlüssel- und Sozialkompetenzen, Aufbau von Präsentations-, mündlicher und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit und übergreifender Lösungskompetenz durch Einsatz verschiedene Prüfungsformen, 2 verpflichtende Praktika sowie Möglichkeit zu freiwilligen Auslandssemestern in Partnerhochschulen.
  • Schlagwörter
    Internationales Handelsmanagement, Retail Management

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren