1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. IMC FH Krems (priv.)(A)
  6. Studienbereich Tourismus
  7. Tourism & Leisure Management (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Tourism & Leisure Management (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang 15 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 53
Studienanfänger pro Jahr 28
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis 19:81 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 49,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 43:30

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 1/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Tourism and Leisure Management ist ein internationaler, betriebswirtschaftlicher Studiengang in englischer Sprache. Die Schwerpunktsetzung erfolgt in den Lehrveranstaltungen E-Tourism, Online Marketing, Meeting Industry & Events, Cultural Tourism, Sport and Outdoor Tourism, Health and Spa Tourism, Design Thinking und International Consulting. Im dritten Semester ist das Applied Research and Training Semester (Praktikum im In- oder Ausland oder Exchange Semester) zu absolvieren. Zusätzlich zu den regulären Lehrveranstaltungen werden anrechenbare Extra-Curriculare Kurse angeboten.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Experience Design, Service Design, Sales; Advanced Process and Project Management, Financial Management, Cooperation Management, Management Simulation in Tourism Contexts, Managing and Leading the Tourism Workforce; E-Tourism Application Domains, Information & Communication Technologies for Tourism, Integrated E-Strategy Development; Marketing and Communication Management, E-Marketing.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs sind bestens qualifiziert leitende Funktionen in der nationalen und internationalen Tourismusindustrie auszuüben. International and regional tourism project development; Management of permanent and temporary leisure attractions; E-Tourism planning, development and application; Hotel industry and catering; Travel agency and tour operation; Touristic transport facilities (airlines, shipping lines, railways, bus companies); Event agencies and Operators; Convention centres, trade fair industry, spa operations
  • Schlagwörter
    Tourismus Master, Product Management, Online Marketing, Tourism board, Hotel and tourism bank, Tour Operator, Tourism Consultant/Analyst
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren