1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. MCI Innsbruck (priv.)(A)
  6. Studiengänge Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement
  7. International Health & Social Management (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

International Health & Social Management (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, gleichermaßen anwendungs- und forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 44
Studienanfänger pro Jahr 15
Absolventen pro Jahr 33
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 % *
Geschlechterverhältnis 20:80 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 50,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 10/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 47:15

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Studierende erhalten Einblick in den Aufbau unterschiedlicher europäischer Sozial- und Gesundheitssysteme; Studierende bereiten sich vor auf Managementaufgaben in multidisziplinär organisierten und international ausgerichteten Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens. Auch für interdisziplinäre Beratungs- und Sachverständigenleistungen, die eine umfassende, übergreifende Analyse und darauf folgend entsprechende Begleitung verlangen, bietet das Studium ideale Voraussetzungen
  • Fachliche Schwerpunkte
    Das Studium vermittelt folgende schwerpunktmäßige fachliche & methodische Kompetenzen: Grundlagen der Gesundheitsökonomie, int. Rechtssysteme, int. Management im Gesundheitssektor, Systeme des int. Gesundheitssektors, ethische Fragestellungen & Herausforderungen im Gesundheitssektor, Methoden & Instrumente wissenschaftlichen Arbeitens & Fähigkeiten zur interdisziplinären praktischen Verknüpfung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Praxisorientierte Studienpläne, intensive Betreuung, kleine Gruppengrößen,begrenzte Studienplätze,zielgruppenadäquates Aufnahmeverfahren Praxisprojekte,Case Studies,Exkursionen,projektbasierte Lehrveranstaltungen, Internationale Ausrichtung,praxisnahen Forschungs- und Entwicklungsprojekten,Studiengangs- und disziplinenübergreifende Lehrveranstaltungen, Projekte; Alumni-Veranstaltungen, Best-Practice,Career Center,Jobbörse,praxisnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte; Workshop Career und Life Management
  • Schlagwörter
    health, international health management, public health, international social management
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren