1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. SRH HS Heidelberg (priv.)
  6. Fakultät Wirtschaft
  7. Betriebswirtschaft (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Betriebswirtschaft (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang 12 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 565
Studienanfänger pro Jahr 113
Absolventen pro Jahr 152
Abschlüsse in angemessener Zeit 89,8 % *
Geschlechterverhältnis 68:32 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 17,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 236:125

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Unser einzigartiges Studienmodell - das CORE-Prinzip - stellt aktives und eigenverantwortliches Lernen in den Mittelpunkt. So werden die für den Beruf benötigten Handlungskompetenzen erworben. Merkmale sind: 5-Wochen-Blöcke, klassische Vorlesungen gibt es nur wenige, stattdessen Bearbeitung einer praxisorientierten Fragestellung; Vielzahl an Lehr- und Prüfungsmethoden mit konsequenter Ausrichtung auf das Lernziel; Dozent(inn)en betreuen die Studierenden intensiv fachlich, organisatorisch, persönlich; Praxisorientierte Forschung und Lehre, wir sind immer auf dem neuesten Stand.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Beschäftigungsbefähigung der Studierenden wird durch die Integration von zielführenden Lehr- und Lernmethoden, wie Plan- und Rollenspiele sowie Fallstudien im Rahmen der praxisorientierten Lehrveranstaltungen gefördert. Dabei werden nicht nur die Fach-, sondern auch Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenzen gestärkt. Darüber hinaus werden regelmäßig Lehrveranstaltungen von Unternehmensvertretern sowohl in der Hochschule als auch im Rahmen von Exkursionen bei den Unternehmen durchgeführt. Weiterhin beinhaltet das Curriculum den Besuch von Kursen des Studium Generale.
  • Schlagwörter
    Wirtschaft, Management,Betriebswirtschaft,praxisnah, Marketing, Finanzierung,Vertrieb,Rechnungswesen, Controlling, Steuern,Logistik,Produktion,Personal, Sportmanagement, Eventmanagement,kleine Gruppen,BWL
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren