1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. VWL
  5. Uni Jena
  6. Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  7. Economics (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
VWL, Studiengang

Economics (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit, auch Teilzeit möglich; Konsekutiver Master, eher forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 238
Studienanfänger pro Jahr 75
Absolventen pro Jahr 52
Abschlüsse in angemessener Zeit 87,4 % *
Geschlechterverhältnis 65:35 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 92,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 10/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 1/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Den Masterstudiengang Economics zeichnet eine Verknüpfung der modell-theoretischen mit einer empirisch-experimentellen Analyse von gesamt- und einzelwirtschaftlichen Sachverhalten aus. Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, fundiert zu volkswirtschaftlichen Fragen und Problemen Stellung zu nehmen, deren wissenschaftliche Grundlagen zu bewerten sowie formale und empirische Methoden anzuwenden. Die Veranstaltungen in diesem Masterprogramm werden in englischer Sprache angeboten, um die Studierenden an die "lingua franca" in Economics heranzuführen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Verschiedene Studienschwerpunkte: Innovation and Change; Economics and Strategy; World Economy; Public Sector Economics.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    umfangreiches Angebot an Seminar- und Abschlussarbeiten in Kooperation und mit der Industrie (zum Teil in den Unternehmen erstellt); Softwarekurse/Zertifikate der Industrie (z.B. SAP, MTM); Jobmessen; Job- und Praktikumsbörse; Praktikervorträge; Förderung freiwilliger (Auslands-) Praktika; Workshops und Symposien mit der Industrie; Exkursionen (z.B. Volkswagen, DATEV); Prototypenseminare/Summer Schools zum Innovationsmanagement und zur Unternehmensgründung; Einbeziehung von Studierenden in (praxisorientierte) Forschungsprojekte der Lehrstühle
  • Schlagwörter
    Economics, VWL, Innovation economics
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren