1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. HS Stralsund
  6. Fakultät für Maschinenbau
  7. Wirtschaftsingenieurwesen (M.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen (M.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit, auch Teilzeit und dual möglich; Konsekutiver Master, eher anwendungsorientiert; gleichermaßen technik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits für Laborpraktika 24,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 72
Studienanfänger pro Jahr 31
Absolventen pro Jahr 25
Abschlüsse in angemessener Zeit 55,1 % *
Geschlechterverhältnis 83:17 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 7,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ausgewogenes Verhältnis von Theorie und praxisorientiertem Handlungswissen: breites Spektrum an Wahlpflichtfächern zur Spezialisierung; Fallstudie mit Präsentation als häufige Prüfungsform; interessante Studierendenprojekte wie Student Racing; Industrie/Praxisprojekte; Themenstellungen für Abschlussarbeiten aus der Praxis; Forschungsthemen aus angewandter Strömungsmechanik, Fahrzeug- und Maschinenbau, regenerative und alternative Energien, Marketing-Teilzeitstudium (Regelstudienzeit 6 Semester) ist möglich und ermöglicht eine zeitlich flexible und individuelle Studiengestaltung.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Pflichtmodule: Wahrscheinlichkeitsrechnung/Statistik, Strateg. Management, Projekt- und Technologiemanagement Internationale Rechnungslegung, E-Logistik. 4 Wahlpflichtmodule auszuwählen: Regenerative Energietechnik, Reinraumsysteme, Fahrzeugsimulation/Fahrversuch, Steuerungs- und Regelungstechnik, Antriebstechnik, Leichtbauwerkstoffe, Int. Marketing/Ekonomie, Informatik, Fabrikplanung, Qualitätsmanagement.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    In den Vorlesungen "Technologiemanagement" und Masterprojekte Wirtschaft und Technik" müssen die Studierenden in Teams Projekte in der regional. Industrie bearbeiten. Hierbei erwerben die Studierende Kenntnisse in der Konfliktlösung, in der Präsentation von Projektergebnissen gegenüber dem höheren Management, in der Gesprächsführung mit Mitarbeitern aus der Produktion und in der Anwendung von Projektmanagementmethoden Darüberhinaus können die Studierende Ihre sozial. Kompetenz (Umgang mit anderen und sich selbst, Zusammenarbeit und Führung) üben und mit dem betreuenden Professor reflektieren
  • Schlagwörter
    Ingenieurstudium, Teilzeitstudium, Wirtschaft Technik, Management

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren