1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HAW Neu-Ulm
  6. Fakultät Wirtschaftswissenschaften
  7. Advanced Management (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Advanced Management (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 151
Studienanfänger pro Jahr 46
Absolventen pro Jahr 44
Abschlüsse in angemessener Zeit 33,3 % *
Geschlechterverhältnis 42:58 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 50,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 228:35

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Bewerber(innen) müssen nicht unbedingt einen einschlägigen betriebswirtschaftlichen Bachelorabschluss vorweisen. Vielmehr verfügen sie über Erststudienabschlüsse aus unterschiedlichen Fachrichtungen und haben damit einen unterschiedlichen fachlichen Erfahrungshorizont. Dementsprechend ist das Studium stark von interdisziplinärem Denken geprägt. In Projektgruppen arbeiten Betriebswirte und Fachfremde an unternehmerischen Problemen. Das entspricht auch der typischen späteren Arbeitssituation in Vorstandsitzungen oder Geschäftsleitungen. Der Studiengang ist deutschlandweit eher selten und attraktiv.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Der Studiengang beginnt mit zwei Grundlagensemestern (BWL, VWL, Quantitative Methoden usw.) und kann daher auch von "fachfremden" Bachelorabsolventen studiert werden. Das gesamte zweite Studienjahr entfällt auf einen zu wählenden Schwerpunkt (entweder Finance & Accounting oder Marketing oder Informationsmanagement). Faktisch handelt es sich damit ab dem 3. Semester um drei getrennte Studiengänge.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Viele Masterarbeiten werden mit direktem Praxisbezug in und für ein Unternehmen geschrieben. Die Lehrenden haben alle Erfahrung aus Führungspositionen in einschlägigen Unternehmen der Berufspraxis und können diese in den Unterricht einbringen. In den Schwerpunkten des zweiten Studienjahres wird der Praxisbezug dann durch zahlreiche Projektarbeiten für Unternehmen gewährleistet; studentische Projektteams erarbeiten Lösungen für Problemstellungen der einzelnen Unternehmen (z. B. Scholz & Friends) und erhalten dadurch auch direkt Kontakt zu möglichen künftigen Arbeitgebern.
  • Schlagwörter
    Management, Englisch, Wirtschaft, Wirtschaft für Fachfremde
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren