1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. CBS Köln (priv.)
  6. Cologne Business School
  7. International Tourism Management (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

International Tourism Management (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang 8 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 31
Studienanfänger pro Jahr 18
Absolventen pro Jahr 4
Abschlüsse in angemessener Zeit im Beobachtungszeitraum nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr
Geschlechterverhältnis 26:74 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 45,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten *
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Verbindung von tourismusspezifischen und betriebswirtschaftlichen Inhalten in einem Studiengang ist eine attraktive Vorbereitung auf eine erfolgreiche Karriere in der Tourismusbranche. Das Studium findet vollständig in englischer Sprache statt und bietet neben Fremdsprachenunterricht auch spezielle Kurse im Bereich Soft Skills. Die Tourismusbranche beschäftigt allein in Deutschland rund 3 Millionen Menschen und liefert weltweit über 250 Mio. Arbeitsplätze. Diese beeindruckenden Zahlen zeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten sich in diesem Bereich für Absolventen eröffnen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Das Masterprogramm in Tourismusmanagement stellt die Verbindung zwischen den verschiedenen Branchen innerhalb der Tourismusindustrie durch übergreifende Vorlesungen her, um die Studierenden auf Schnittstellen- und weiterführende Management-Positionen hin auszubilden. Als Vertiefungen stehen Themen wie Sustainability & Ethics in Tourism sowie Digital Tourism & Social Media im Fokus.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Beschäftigungsbefähigung wird gewährleistet durch: - Vermittlung praxisnaher Studieninhalte auf Englisch durch Dozenten aus der Berufspraxis, - Fremdsprachentraining (Wirtschaftsenglisch und weitere Fremdsprache), - EDV-Training, – Vermittlung von Schlüsselqualifikationen (Internationales Projektmanagement, Führungsverhalten, Interkulturelles Training etc.), - Planspiele, Fallstudien und Praxisprojekte, - integriertes Pflichtpraktikum, - Gastvorträge durch Unternehmensvertreter, Exkursionen zu Unternehmen sowie Bereitstellung von Unternehmenskontakten
  • Schlagwörter
    Management, international, Eventmanagement, Hotelmanagement

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren