1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Bayreuth
  6. Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik
  7. Informatik (B)
che
Informatik, Studiengang

Informatik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 98 Credits in Pflichtmodulen, 25 Credits in Wahlpflichtmodulen, 25 Credits im Nebenfach/Wahlbereich, wählbare Nebenfächer: Mathematik, Physik, Biochemie, Geo-, Rechts-, Wirtschafts-, Medien-, Ingenieurwissenschaften
Fachausrichtung Bioinformatik, Geoinformatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Medieninformatik
Interdisziplinarität
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 148
Studienanfänger pro Jahr 58
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit keine ausreichende Datenbasis
Geschlechterverhältnis 86:14 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 1 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 32 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus zulassungsfrei
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/8 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Es werden grundständige Kompetenzen sowohl in der Praktischen als auch in der Theoretischen Informatik vermittelt. Durch einen hohen Anteil von Wahlmodulen wird auch ausreichend Gelegenheit zur Vertiefung geboten. Das Angebot an Lehrveranstaltungen in der Informatik wird duch Veranstaltungen in der Mathematik, im Anwendungsfach sowie im Studienbereich Studium Generale ergänzt. Primär werden die Terminologie und Methodik eines Anwengungsfachs vermittelt, so dass Informatiker allgemeine Kompetenzen im anwendungsbezogenen Arbeiten erwerben, die auf andere Anwendungsgebiete übertragbar sind.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Bachelorstudiengang Informatik hat als generelles Ziel die Vermittlung eines berufsqualifizierenden Abschlusses, der auf breiter Front grundständige Kompetenzen sowohl in der Praktischen als auch in der Theoretischen Informatik umfasst. Durch einen hohen Anteil an Wahlmodulen bietet der Studiengang aber auch ausreichend Gelegenheit zur Vertiefung. Der Studiengang Informatik (B.) richtet sich an Studieninteressierte, die nach dem Erwerb des Bachelorgrads unmittelbar eine berufliche Tätigkeit anstreben oder ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in einem anschließenden Masterstudium erweitern möchten.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Université Nice Sophia Antipolis, Frankreich Ajou University (Südkorea)
  • Schlagwörter
    Informatics; Informatik; Multimedia; Softwaresysteme; Software Engineering; Computer; Datenbanken; Robotik; Computer Science
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren