1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. BA Sachsen/Dresden
  6. Studienrichtung Informationstechnik
  7. Informationstechnik (B)
che
Informatik, Studiengang

Informationstechnik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, dual praxisintegrierend
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 162 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Software Engineering, Computer Engineering, IT-Sicherheit
Interdisziplinarität interdisziplinärer Studiengang, Credits aus dem Fach: 162, Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik 12, Englisch und wiss. Arbeiten 6
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 88
Studienanfänger pro Jahr 32
Absolventen pro Jahr 20
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 94:6 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 9 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote 32:60
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 11/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Informationstechnik stellt ein Bindeglied zwischen der klassischen Elektrotechnik und der (relativ jungen) Informatik dar. Sie ist untrennbar mit der modernen Datenverarbeitung, der Informationssicherheit und den vielfältigen Anwendungen in Management, Administration und Technik verbunden. Das betrifft gleichermaßen die Computer-, Netzwerk- und Kommunikationstechnik, die Telekommunikation und Unterhaltungselektronik, die Automation, Produktion, Medizin, Telemetrie, Automotive-Technik und viele andere Anwendungsbereiche.Sie stellt das Bindeglied zwischen Menschen und Maschinen her.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Absolvent kann universell und flexibel als Fachmann in der Problemanalyse, der Systemauswahl, der Anpassung und Entwicklung, der Integration und der Eigenentwicklung von Hard- und Software eingesetzt werden. Im Ergebnis der vermittelten Kenntnisse findet er in nahezu allen betrieblichen Bereichen ein zunehmend breiteres Betätigungsfeld, wobei besonders die Kernkompetenzen wie Softwareentwicklung, IT-Sicherheit und hervorragende Hardwarekenntnisse ein wesentliches Merkmal der Einsatzfähigkeit darstellen.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen
    Es erfolgt immer ein Wechsel von Theorie und Praxisphasen (jeweils zwölf Wochen). Vertreter der Ausbildungsfirmen waren an der Erarbeitung der Studieninhalte (sowohl Theorie als auch Praxis) beteiligt. Vertreter der Ausbildungsfirmen wirken in den Theoriephasen sowohl als Dozent als auch als Prüfer mit. Kontrollinstrumente: Vor einer Praxisphase wird von dem Ausbildungsunternehmen ein Praxisdurchlaufplan eingereicht. Damit kann sichergestellt werden, dass sich Theorie und Praxis verzahnen. Nach der Praxisphase wird eine Bescheinigung über die planmäßige Durchführung der Praxisphase eingereicht.
  • Schlagwörter
    Programmierung; Elektrotechnik; Digitaltechnik; Algorithmen; Software Engineering; IT-Sicherheit; Datenbanken; Schaltungstechnik; Verteilte Systeme; Netzwerkpraxis; Rechnernetz; Internet; Software
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren