1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. TU Kaiserslautern
  6. Fachbereich Physik
  7. Physik (D)
che
Physik, Studiengang

Physik (D)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 10 Semester
Credits insgesamt
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 218
Studienanfänger pro Jahr 23
Absolventen pro Jahr 24
Abschlüsse in angemessener Zeit 50,0 %
Geschlechterverhältnis 83:17 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt
Internationale Ausrichtung des Studiengangs
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Diplomstudiengang Physik hat zum Ziel, die theoretischen und praktischen Grundlagen der modernen Physik und seiner mathematisch-naturwissenschaftlichen Nachbardisziplinen zu vermitteln. Im Hauptstudium erfolgt eine Vertiefung der physikalischen Inhalte. Die Studierenden können dabei den Schwerpunkt auf die Vertiefungsrichtungen Experimental-, Theoretische und Angewandte Physik legen. Der Studiengang befähigt die Absolventen alle beruflichen Aufgaben im Bereich Physik zu erfüllen.
  • Profil des Studiengangs
    Mechanik und Wärme, Elektromagnetismus und Optik, Theoretische Physik, Molekül- und Festkörperphysik, Quantenphysik, Kern- und Teilchenphysik, Numerik, Statistik, Grundlagen der Mathematik, nichtphysikalisches Wahlpflichtfach (z. B. Biologie, Chemie, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenwesen, Wirtschaftswissenschaften), Spezialisierung und Vertiefung in: Optische Technologien, Quantenoptik und molekulare Phänomene, Magnetismus und Spindynamik, Theoretische Quantenoptik, Materialwissenschaften und Festkörperphysik, Nanotechnologie und Nanophysik, Theoretische Festkörperphysik / Vielteilchensysteme, Theoretische Quantendynamik, Biophysik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    In der grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung an Universitäten und Forschungsinstituten, in den Entwicklungs- und Produktionsabteilungen der Industrie, im Handel und im Bankenwesen werden innovative Problemlösungen gefordert. Die im Rahmen dieses Studiums erworbenen Fähigkeiten, Vorgänge vereinfachen, abstrahieren und gegebenenfalls mathematisch modellieren zu können sowie Problemlösungsstrategien nicht nur auszuarbeiten sondern auch anwenden zu können, sind wesentliche Qualifikationsmerkmale der Absolventinnen und Absolventen dieses Studienganges.
  • Schlagwörter
    Optik; Atome; Laser; Festkörper; Materialien; Quantenoptik; Halbleiter; Medizinphysik; Magnetische Speicher
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren