1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Lübeck
  6. Sektion Informatik / Technik
  7. Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Studiengang

Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Mathematik, Computational mathematics
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 5 ECTS anrechenbar für freiwillige Praxisprojekte/Praktika; 4 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 82
Studienanfänger pro Jahr 34
Absolventen pro Jahr 14
Abschlüsse in angemessener Zeit 59,3 %
Geschlechterverhältnis 26:74 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 8,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    stark forschungsorientiert, Wahl einer von drei Spezialisierungsrichtungen durch Fortführung der Life- Science-Vertiefung oder der Biostatistik aus dem Bachelor auf Masterniveau oder alternativ durch Spezialisierung im Bereich Bildgebende Systeme; viele Möglichkeiten an weiteren Wahlpflicht- und Vertiefungsveranstaltungen; interdisziplinäre Projektpraktika an Uni, an Instituten und in Betrieben möglich; Verzahnung von Master- und Promotionsprojekten; vielfältige Kooperation mit Fraunhofer-Einrichtung bei mathematischen Methoden der medizinischen Bildverarbeitung
  • Fachliche Schwerpunkte
    Die mathematischen Veranstaltungen sind so ausgerichtet, dass sie auf die drei möglichen Nebenfächer "Life Science", "Bildverarbeitung" und "Genetische Statistik" gezielt vobereiten. Grundsätzlich liegt der Schwerpunkt in der Angewandten Mathematik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Möglichkeit eines berufsbezogenen Praktikums im 5. oder 6. Semester, Abschlussarbeiten mit praktisch orientierten Themen oder sogar in Kooperation mit auswärtigen Partnern, Lehrveranstaltung "Überfachliche Kompetenzen"
  • Schlagwörter
    Biomathematik; mathematische Bildverarbeitung; Genetische Statistik; Angewandte Mathematik; Mathematik in Life Sciences

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren