1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Biologie / Biowissenschaften
  5. RWTH Aachen
  6. Fakultät 1 - Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften
  7. Ökotoxikologie (M.Sc.)
che
Biologie / Biowissenschaften, Studiengang

Ökotoxikologie (M.Sc.)


Allgemeines
Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits für Laborpraktika 30 ECTS aus Pflichtkursen und 18 ECTS aus Wahlpflichtkursen
Praktikumsplätze für Erstsemester
Informationen zum Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 70
Studienanfänger pro Jahr 27
Absolventen pro Jahr 12
Geschlechterverhältnis 31:69 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 7 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30 %

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der an der RWTH angebotene Masterstudiengang Ökotoxikologie hat in seiner Form ein Alleinstellungsmerkmal in Deutschland und ist speziell auf den Bedarf an modernen Ökotoxikologen ausgerichtet. Die Lehre wird von Dozenten aus der Industrie unterstützt. Die RWTH Aachen zählt zu den führenden Technischen Universitäten Europas. Sie unterhält zahlreiche internationale Beziehungen und ist mit ihren Life-Science-Aktivitäten unter anderem in die Bioregio Rheinland eingebunden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Masterstudiengang „Ökotoxikologie“: anwendungs- und grundlagenorientierte Forschung, die traditionell stark durch interdisziplinäre Arbeit geprägt ist. Ökotoxikologie, Ökochemie und Ökologie; Studierenden wird ein forschungs- und praxisnahes Bild der Ökotoxikologie vermittelt, was zu sehr guten Chancen der Absolventen führt; Umweltbundesamt, Behörden aber auch Industrie sind sehr stark in der Lehre involviert; vVon besonderer Bedeutung sind auch die engen inhaltlichen und personellen Kooperationen mit den Helmholtzzentren Forschungszentrum Jülich und Umweltforschungszentrum Leipzig.
  • Schlagwörter
    Ökotoxikologie, Umweltchemie, Mikrobiologie, Ökologie
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren