1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TU Darmstadt
  6. Fachbereich Informatik
  7. Autonome Systeme (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Studiengang

Autonome Systeme (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Bioinformatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Medizinische Informatik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 20 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 67
Studienanfänger pro Jahr 20
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <10 Absolventen
Geschlechterverhältnis 93:7 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 12,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Dass Roboter dem Menschen das Leben leichter machen, wird mehr und mehr Realität. In den letzten Jahren sind große Durchbrüche erzielt worden, in den nächsten Jahrzehnten werden noch viele folgen. Konkrete Eigenschaften "intelligenter" Maschinen sind bspw. die Anpassungsfähigkeit an eine neue bzw. sich verändernde Umgebung. Der Studiengang beruht daher auf einer individuell abgestimmten Auswahl an Lehrveranstaltungen aus den vier Wahlpflichtbereichen "Sense", "Plan", "Act" und "Basistechnologien", die die Grundlage autonomer Systeme darstellen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Der forschungsorientierte Studiengang Master of Science Autonome Systeme ist in Deutschland nahezu einzigartig und vertieft die im Bachelor-Studium erlangten informatischen und ingenieurwissenschaftlichen Fähigkeiten und mathematisch-naturwissenschaftlichen Kenntnisse. Dieser Masterstudiengang fokussiert auf Grundlagen und Anwendungen technischer autonomer Systeme.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung von Fachwissen im Bereich intelligenter, autonomer Maschinen, die den Menschen in allen Lebenslagen helfend unterstützen, vom Einsatz bei Katastrophen über flexible Produktionssysteme bis hin zur Erleichterung des
  • Schlagwörter
    Autonome Systeme; Robotik; Intelligente Systeme; Künstliche Intelligenz

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren