1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TU Darmstadt
  6. Fachbereich Informatik
  7. IT-Sicherheit (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Studiengang

IT-Sicherheit (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Angewandte Informatik, IT-Sicherheit
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 15 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 238
Studienanfänger pro Jahr 89
Absolventen pro Jahr 37
Abschlüsse in angemessener Zeit 51,4 %
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 14,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, Abschluss optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Master in IT-Sicherheit bietet die ideale Grundlage für eine Karriere auf dem Gebiet der IT-Sicherheit. Das Studium vermittelt sowohl die informatischen Grundlagen wie Kryptographie und formale Methoden als auch Anwendungswissen zur Sicherheit von Netzwerken, Software und eingebetteten Systemen. Darmstadt ist dafür das optimale Umfeld: Das Center for Research in Security and Privacy (CRISP) erlaubt eine frühzeitige Mitarbeit in hochaktuellen wissenschaftlichen Projekten.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Der Studiengang Master of Science IT-Sicherheit befasst sich mit der Konzeption, Programmierung und Implementierung von Sicherheitssystemen in der Informationstechnologie. Kernbereiche sind Kryptographie, Systemsicherheit und Softwaresicherheit.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    AbsolventInnen des Master-Studiengangs IT-Sicherheit haben beste Berufsaussichten, sowohl in der Wissenschaft als auch in der Wirtschaft, denn IT-Sicherheit ist eine der wenigen schnell und voraussichtlich langfristig wachsenden Branchen. Unternehmen meld
  • Häufigste Austauschhochschulen
    TU Wien
  • Schlagwörter
    IT-Sicherheit; IT-Security; Sicherheit; Security

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren