1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät II
  7. Medizinische Physik (M)
che
Physik, Studiengang

Medizinische Physik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 44
Studienanfänger pro Jahr 14
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit keine ausreichende Datenbasis
Geschlechterverhältnis 63:37 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 9 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote 32:20

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Interdisziplinärer Studiengang zwischen der naturwiss.und med.Fakultät; Als konsekutiver universitärer BA/MA Studiengang nur an wenigen Universitäten etabliert; Überregionale Rekrutierung von Studierenden mit internem NC; Hoher Frauenanteil (>50%) für einen Physikstudiengang; Zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik e.V.; Forschungsorientierte Master-Arbeiten zu physik.und med.Themen intern oder extern an medizinischen Forschungseinrichtungen oder Kliniken; Klares Berufsziel mit hoher Nachfrage in den Kliniken als Medizinphysiker wegen gesetzlicher Bestimmungen
  • Profil des Studiengangs
    Pflicht: Biophysik, Experimentalphysik Master, Fachliche Spezialisierung, Methodenkenntnis und Projektplanung, Strahlenphysik und Strahlenmedizin B, Medizinische Technik, Optik und bildgebende Verfahren, Orientierungspraktikum. Wahlpflicht (2 sind zu wählen): Einführung in die NMR, Einführung in die Polymerphysik, Oberflächen und Nanostrukturen, Physik von Glas und Keramik, Physikalische Grundlagen der Materialswissenschaften, Theoretische Physik Master
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studierende mit interdisziplinärem Interesse an Physik und Medizin mit vergleichbarem Bachelor-Abschluss in Medizinischer Physik oder Physik; Möglichkeit zu einer externen Masterarbeit an einer med. Einrichtung (Klinik oder Forschung); Abschluss mit einer staatlich anerkannten Ausbildung "Strahlenschutz in der Medizin", obligatorisch für eine klinische Tätigkeit; zertifizierter Studiengang durch die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik e.V.; vollständige Fachanerkennung mit verkürzter klinischer Berufstätigkeit; jährliche Exkursion zu nationalen und internationalen medizinischen Kliniken, Großeinrichtungen und Forschungszentren.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Universität Bukarest / Rumänien University of Surrey / Great Britain University of Turku, Finnland Kaunas University of Technology, Litauen Universita degli Sudi die Palermo, Italien
  • Schlagwörter
    Strahlentherapie; MRT; Strahlenmedizin; CT
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren