1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Bremen
  6. Fakultät 4 Elektrotechnik und Informatik
  7. Informatik (M)
che
Informatik, Studiengang

Informatik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, auch teilzeit und dual möglich, konsekutiver Master, stärker anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 84 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen, Studien-/Vertiefungsrichtungen: Komplexe Software Systeme, Medieninformatik
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Medieninformatik, Software Engineering, IT-Sicherheit
Interdisziplinarität Credits aus dem Fach: 84
Credits insgesamt 90
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 36
Studienanfänger pro Jahr 25
Absolventen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit 94,7 %
Geschlechterverhältnis 67:33 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 8 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote 24:15

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang orientiert auf die Vermittlung wissenschaftlich fundierter Kenntnisse zu einer breiten Palette von Fragestellungen, die bei der Entwicklung und Einführung komplexer Softwaresysteme relevant sind. Der hohe Anteil an Projektarbeit (Master-Projekt über zwei Semester, Übernahme von Leitungsfunktionen in Bachelor-Projekten) ermöglicht darüber hinaus den Erwerb von Softskills: Projektplanung und -management, Selbstorganisation. Im Projekt, aber auch in einem gesonderten Modul einüben des wissenschaftlichen Arbeitens.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studierende können je nach gewählter Vertiefung aus zwei angebotenen Projekten wählen, in denen sie 2 Semester lang eine Themenstellung bearbeiten, häufig in Verbindung mit einem Forschungsprojekt. Darüber hinaus wird - je nach persönlicher Ausrichtung - in einem speziellen Modul das wissenschaftliche Arbeiten oder Social Skills durch Übernahme von Leitungsfunktionen in Bachelor-Projekten eingeübt.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen
    Zertifikate zu "Soft-Skills", die bei den Praxispartnern erworben werden, können als bestimmte Leistungen in einem Modul anerkannt werden.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    London South Bank University, Großbritannien Letterkenny, Irland Polytechnic University IIT Chennai, Indien Hanzehogeschool Groningen, Niederlande Hogeschool van Amsterdam, Niederlande FH Joanneum, Österreich FH Oberösterreich, Österreich FH St. Pölten, Ö
  • Schlagwörter
    Software Engineering; Medieninformatik; Verteilte Systeme; Game Technologien
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren