1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Mainz
  6. Fachbereich 09: Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften
  7. Humangeographie: Globalisierung, Medien und Kultur (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Studiengang

Humangeographie: Globalisierung, Medien und Kultur (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 46 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote;
Geländeexkursionen Geländeexkursionen im Umfang von 30 Wahlpflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 65
Studienanfänger pro Jahr 21
Absolventen pro Jahr 18
Abschlüsse in angemessener Zeit 28,6 %
Geschlechterverhältnis 37:63 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 20,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im Fokus steht der Umgang mit neuen Komplexitäten globaler Dynamiken. Der Studiengang zeichnet sich aus durch eine außergewöhnliche Kombination theoretischer und empirischer Forschung, kombiniert mit dem praktischen Einsatz von Medientechnik. Besonders hervorzuheben ist die Verbindung klassisch-geographischer Themen (Globalisierung, Kultur) mit innovativen, mediengeographischen Feldern (Social Media, Digital Culture). Das Studium ist international ausgerichtet – sowohl in der Lehre (Vorträge, Gastdozenten), als auch in den Studieninhalten (internationale Forschungswerkstatt, Auslandsstudium).
  • Fachliche Schwerpunkte
    Globalisierung, Medien, Digital Culture, Social Media, Gesellschaft, Kultur, Migration, soziokulturelle Diversität, entgrenzte Welt/entgrenzter Raum, theoretisches + empirisches Forschen; Ziel des Masterstudiengangs ist es, sich mit Globalisierungsphänomenen und ihrer Dynamik auseinanderzusetzen. Besonderer Fokus liegt auf den stets impliziten räumlichen Bezügen von Gesellschaft und Kultur.
  • Schlagwörter
    Humangeographie, Kulturgeographie, Sozialgeographie, Wirtschaftsgeographie, Siedlungsgeographie, Filmgeographie, Migration, Globalisierung, Soziale Medien, Exkursion, Praktikum, Auslandssemester
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren