1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Bremen
  6. Fachbereich 03: Mathematik / Informatik
  7. Technomathematik (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Studiengang

Technomathematik (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Technomathematik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 35
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <10 Absolventen
Geschlechterverhältnis 71:29 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im konsekutiven Masterstudium der Technomathematik dringen die Studierenden tief in die Entwicklung und Anwendung mathematischer Modelle und Methoden zur Bearbeitung technischer Probleme ein. Im zweisemestrigen Modellierungsseminar wird eine praxisnahe Aufgabenstellung aus Industrie oder Natur-/Ingenieurwissenschaften bearbeitet. Daneben ist der M.Sc Technomathematik stark forschungsorientiert, im Rahmen der abschließenden Masterarbeit werden die Studierenden bis an die aktuelle Forschung in einem Bereich der angewandten Mathematik herangeführt. Sie sind damit gut vorbereitet für Praxis oder Promotion.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Mathematische Modellierung, Differentialgleichungen, Optimierungsverfahren, Computational Mathematics, Anwendungen in Ingenieur- und Naturwissenschaften
  • Schlagwörter
    Technomathematik; Technische und industrielle Anwendungen; Modellierung; Simulation; Numerik; Optimierung; Inverse Probleme
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren