1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Oldenburg
  6. Fakultät V - Mathematik und Naturwissenschaften
  7. Risikomanagement für Finanzdienstleister (Executive M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Studiengang

Risikomanagement für Finanzdienstleister (Executive M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Weiterbildender Masterstudiengang, Fernstudium, berufsbegleitend, stärker anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Mathematik, Wirtschaftsmathematik
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 36
Studienanfänger pro Jahr 12
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <10 Absolventen
Geschlechterverhältnis 67:33 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht vorgesehen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang bietet eine universitäre Qualifikationsmöglichkeit für das Risikomanagement in Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungsunternehmen. Es werden mathematische, wirtschaftswissenschaftliche und juristische Inhalte verzahnt und somit die für die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben notwendigen Kenntnisse direkt anwendbar vermittelt. Der Bezug auf aktuelle aufsichtsrechtliche Anforderungen spielt dabei ebenso eine wesentliche Rolle wie auch die Verknüpfung von Studium und Beruf.Durch die geringe Anzahl an Präsenzzeiten sind Studium und Beruf sehr gut zu vereinbaren.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Alle Fragestellungen rund um das Risikomanagement in der Finanzdienstleistungsbranche. Rechtliche Vorgaben, Umsetzung der Vorgaben, Anwendung von Modellen und Interpretation von Ergebnissen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang bietet eine universitäre Qualifikationsmöglichkeit für das Risikomanagement in Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungsunternehmen. Es werden mathematische, wirtschaftswissenschaftliche und juristische Inhalte verzahnt und
  • Schlagwörter
    Bank; Versicherung; Finanzdienstleister; berufsbegleitend; Finance; Banking; Risikomanagement; Risk Management
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren