1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Düsseldorf
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  7. Medizinische Physik (M)
che
Physik, Studiengang

Medizinische Physik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 54
Studienanfänger pro Jahr 14
Absolventen pro Jahr 10
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 46:54 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 6 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Vermittlung der Kombination von umfassendem Fachwissen in Physik auf dem Niveau eines Masterabschlusses Physik und von Kentnissen der physikalischen Methoden, die in der modernen Medizin zum Einsatz kommen. Beherrschung grundlegender medizinphysikalischer Techniken wie praktischer Strahlenschutz, MRT, Dosimetrie oder Nuklearmedizinischer Methoden. Frühzeitiges Heranführen an potentielle Arbeitsfelder und Arbeitgeber durch Exkursionen, Praktika und die Möglichkeit externer Masterarbeiten.
  • Profil des Studiengangs
    Pflichtmodule: Festkörperphysik, Statistische Mechanik, Biophysik, Physik in der Medizin, Ionisierende Strahlung. Wahlpflichtmodule: TheoretischeFestkörperhysik, Halbleiterbauelemente, Quantenpunkte, Materialwissenschaft, Oberflächenphysik 1+2, Mesoskopische Physik, Materialwissenschaft, Experimentelle Quantenoptik, Theoretische Quantenoptik und -information, Experimentelle Plasmaphysik, Theoretische Plasmaphysik, Experimentelle Weiche Materie, Theoretische Weiche Materie, Astrophysik, Fortgeschrittene Quantenmechanik, Biophysik, Röntgenphysik, Mikroskopiemethoden, Theoretische Atomphysik, Klassische Feldtheorie, Fusionsplasmaphysik, Numerische Simulationen 1 +2, Computergestützte Physik, Theorie der Phasenübergänge, Bose-Einstein-Kondensation, Experimentelle Polymerphysik, Physik bei hohen Energiedichten. Strahlentherapie, Nuklearmedizin, Radiologische Bildgebung, NMR Spektroskopie, Medizinische Terminologie, Medizinsoziologie, Numerische Biophysik.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Studiengänge Medizinische Physik sollen über die Ziele in der Physik hinaus an die Beschäftigung in der medizinphysikalischen Grundlagenforschung, im klinischen Bereich und in der industriellen Medizintechnik heranführen. Exkursionen zu potentiellen Arbeitgebern; Vermittlung von Praktika in Industrie und an Kliniken; Bereitstellung eines Kontaktnetzwerkes zu Potentiellen Arbeitgebern; Bereitstellung eines Alumni-Netzwerkes. Möglichkeit zur Durchführung von Abschlussarbeiten bei potenziellen Arbeitgebern insbesondere im klinischen Bereich (u.a. Strahlentherapie, Radiologie).
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Universität Göteborg/Schweden Université de Nantes/Frankreich
  • Schlagwörter
    Physik in der Medizin; Medizinische Bildgebung; Strahlentherapie; Radiologie
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren