1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Verfahrenstechnik
  5. HAW Augsburg
  6. Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik
  7. Umwelt- und Verfahrenstechnik (B.Eng.)
Ranking wählen
Verfahrenstechnik, Studiengang

Umwelt- und Verfahrenstechnik (B.Eng.) Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik - HAW Augsburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Lehrprofil 156 Credits in Pflichtmodulen, 54 in Wahlpflichtmodulen. Vertiefungen: Schwerpunkte: Prozess-, Umwelt-, Energietechnik
Praxiselemente im Studiengang 24 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 48 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 205
Studienanfänger pro Jahr 36
Absolventen pro Jahr keine Angaben
Abschlüsse in angemessener Zeit keine Angaben
Geschlechterverhältnis 76:24 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 43,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 50 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 11/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Praxisnah und anwendungsorientiert (Projekte, Forschung und Lehre gehen Hand in Hand, Kooperation mit Industrie); in den unteren Semestern: Grundlagenwissen, in den oberen Semestern fachl. Spezialisierung (Prozess-, Umwelt-, Energietechnik); hochmoderne Labore und Computertechnik; international: attraktive Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte (theoret./prakt. Semester, mehrwöchiges Auslandsprojekt) sowie zahlreiche Angebote zum Erwerb sprachl.-interkultureller Kompetenzen; Vermittlung von Schlüsselqualifikationen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die praxis- u. wissenschaftsnahe fachl. Ausbildung vermittelt auch methodische, soziale und personale Kompetenzen: obligator. Praxisphasen, (Gast-)Dozenten aus der Praxis, Dialog mit Wissenschaft u. Industrie, Einsatz problem- u. projektbasierter Lernformen, Förderung von Prozessverständnis und Teamfähigkeit, Einbindung moderner Technologien (inkl. IT) u. neuester wissenschaftl. Erkenntnisse. Zusätzl. Aktivitäten und Services: Career Service (Seminare, Workshops etc.), Praktikums-/Stellenbörse, Firmenkontaktmesse, Zentrum für Sprachen/Interkulturelle Kommunikation etc.
  • Außercurriculare Angebote
    nachhaltige, soziale Projekte (z.B. PV-Anlage für afrikan. Gesundheitseinrichtung), Formula Student Electric (Starkstrom Augsburg e.V.); Projekte der stud. Vertretung (z.B. Urban Gardening, Precious Plastic); Agentur für koop. Hochschulprojekte (v.a. Service Learning, Nachhaltigkeit); Netzwerken mit Alumni; Career Service (International); Mentoring (Förderung Studierender durch Persönlichkeiten/Weiterbildung, Peer-to-Peer-Mentoring, Auslandstutoren für int. Studierende, Förderprogramm für Studentinnen); Existenzgründung (z.B. Beratung, Workshops); Zentrum für Sprachen und Int. Kommunikation
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren