1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Verfahrenstechnik
  5. MCI Innsbruck (priv.)(A)
  6. Studiengang Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik
  7. Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik (MA)
CHE Hochschulranking
 
Verfahrenstechnik, Studiengang

Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik (MA)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch berufsbegleitend studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 108 Credits in Pflichtmodulen, 12 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Umwelttechnik, Energietechnik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: General Management (9)
Credits für Laborpraktika 4,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 77
Studienanfänger pro Jahr 26
Absolventen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 13/14 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 34,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im Rahmen der Vorlesungsreihe „Aktuelle Industrieprojekte“ lernen die Studierenden in Fallstudien die anlagen- und apparatetechnische Ausführung für ausgewählte Prozesse der stoffumwandelnden Industrie kennen. Dabei werden Prozesse der Verfahrenstechnik an relevanten Beispielen aus dem Bereich der Umwelt- bzw. Energietechnik integrativ vermittelt. Basierend auf konkreten Fragen werden geeignete Verfahren ausgewählt, um diese im Produktionsmaßstab zu planen und auszulegen. Um die Praxisnähe zu unterstreichen, werden in der Regel solche Studien gemeinsam mit Unternehmenspartner ausgearbeitet.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Im Masterstudium können die Schwerpunkte Umwelttechnik oder Energietechnik gewählt werden. Die ausgebildeten Umwelttechniker/-innen befassen sich mit umwelttechnologischen Verfahren, die von Wasser- und Luftreinhaltung über Reststoffbehandlung bis hin zu alternativen Energieformen reichen. Sie analysieren Umweltschadstoffe und übertragen die gewonnenen Ergebnisse in die technische Umsetzung, um Belastungen in Boden, Wasser und Luft zu reduzieren. Die am MCI ausgebildeten Energietechniker/-innen befassen sich mit Verfahren, welche von der konventionellen Kraftwerkstechnik über die Umwandlung von Energieträgern und ihren unterschiedlichen Vorstufen bis hin zu dezentralen Energiesystemen reichen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Praxisorientierte Studienpläne; intensive Betreuung; kleine Gruppengrößen; begrenzte Studienplätze; zielgruppenadäquates Aufnahmeverfahren; Praxisprojekte, Exkursionen, projektbasierte Lehrveranstaltungen, Laborübungen etc.; Behandlung aktueller Fragestellungen und Lösungsansätzen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Technik und praxisnahen Forschungs- und Entwicklungsprojekten; internationale Ausrichtung des Studiums; Einbindung des beruflichen Kontexts der Studierenden (z.B. Projektarbeiten mit konkretem Bezug zur beruflichen Tätigkeit); dialogischer Austausch in der Lehrveranstaltung; Career Center; Recruitingforen.
  • Schlagwörter
    Umwelttechnik, Energietechnik, Verfahrenstechnik, Erneuerbare Energien
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren