1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. Uni Bonn
  6. Philosophische Fakultät
  7. Romanistik (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
Romanistik, Studiengang

Romanistik (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität
Angebotene Sprachen Französisch, Italienisch, Spanisch
Latinum/Eingangstest Voraussetzung?
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 58
Studienanfänger pro Jahr 21
Absolventen pro Jahr 6 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis 5:95 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 7,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 21,5 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang Romanistik (Master of Arts) knüpft an den Bachelor-Studiengang an, vertieft insbesondere die fachwissenschaftlichen Kenntnisse, erweitert das Wissen um interdisziplinäre Aspekte und stärkt die Theorie- und Methodenkompetenzen. Der Master-Studiengang Romanistik kann in sechs Sprachkombinationen studiert werden: Französisch/Italienisch, Französisch/Spanisch, Italienisch/Französisch, Italienisch/Spanisch, Spanisch/Französisch und Spanisch/Italienisch. Zudem ist es möglich, im Bereich der wissenschaftlichen Module auch ein Modul zu einer dritten romanischen Sprache zu wählen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Im forschungsorientierten Studiengang können die französische, italienische und spanische Kultur-, Literatur- und Sprachwissenschaft studiert werden. Diese zweite Studienphase vertieft insbesondere die fachwissenschaftlichen Kenntnisse in Literatur- und Sprachwissenschaft, erweitert das Wissen um interdisziplinäre Aspekte und stärkt die Theorie- und Methodenkompetenzen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Befähigung zu einer großen Bandbreite an Berufsfeldern; Förderung des Zeitmanagements und der Eigenständigkeit; Sprachniveau C2 des GeR; Herausbildung individueller wissenschaftlicher Schwerpunkte in bis zu 3 romanischen Sprachen (z.B. durch Kolloquien) und damit Vorbereitung auf eine mögliche Promotion; curricular verankerte Praxiselemente zur Berufsfeldorientierung (individuelles Portfolio zu außeruniversitären Praktika, Tutoren- oder Mentorentätigkeit im Fachbereich, aktiver Mitarbeit beim Alumni-Netzwerk, Organisation von Vorträgen am Dies Academicus, Kulturarbeit etc.).
  • Schlagwörter
    Romanistik, Master, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren