1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. TU Dresden
  6. Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften
  7. Psychologie: Cognitive-Affective Neuroscience (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Psychologie, Studiengang

Psychologie: Cognitive-Affective Neuroscience (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Masterstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil Anwendungsfächer: Klinische Psychologie und Psychotherapie (15); Arbeits- und Organisationspsych. (9); Gesundheitspsych. (6)
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Psychatrie (6), Occupational Health (6)

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 78
Studienanfänger pro Jahr 28
Absolventen pro Jahr 0 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 31:69 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,3 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der M.Sc. Studiengang Psychologie: Cognitive-Affective Neuroscience zeichnet sich durch ein breites Spektrum neurowissenschaftlicher Zugänge zur Analyse menschlichen Verhaltens und Erlebens aus und umfasst Module zu Kognitiven Neurowissenschaften, Psychobiologie, Entwicklungsneurowissenschaften der Lebensspanne, Neurobiologie individueller Unterschiede, Neuroimaging und Statistischer Methodik sowie zu Klinischer Psychologie und Human Performance. Die Studierenden haben Zugang zu molekularbiologischen, psychophysiologischen und Reaktionszeit-Laboren sowie zu einem Neuroimaging Center.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Primäres Beschäftigungsfeld der Absolventen des Studienganges ist die Forschung und Lehre an Universitäten oder anderen Forschungseinrichtungen, Forschung, Entwicklung und Beratung in der freien Wirtschaft oder nach entsprechender Zusatzausbildung die klinische Tätigkeit. Hierfür wird den Studierenden umfangreiches theoretisches und methodisches Basiswissen (einschließlich Programmierkenntnissen) zur Verfügung gestellt und auch praktisch geübt. In den Modulen werden zudem Schlüsselkompetenzen wie kritisches Denken, Selbstorganisation, Teamfähigkeit, Zeit- und Konfliktmanagement vermittelt.
  • Schlagwörter
    Kognitive Neurowissenschaften, Psychobiologie, Differentielle und Entwicklungsneurowissenschaft, Neuroimaging
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren