1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. TU Dresden
  6. Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften
  7. Psychologie: Human Performance in Socio-Technical Systems (M.Sc)
CHE Hochschulranking
 
Psychologie, Studiengang

Psychologie: Human Performance in Socio-Technical Systems (M.Sc)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Masterstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil Anwendungsfächer: Arbeits- und Organisationspsychologie (15); Pädagogische Psych. (6); Verkehrspsych. (6); Klinische Psych. (9)
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Klinische Psychologie (9), Public Health (9), Informatik (18)

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 136
Studienanfänger pro Jahr 59
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 31:69 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 4,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 15,5 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der M.Sc. Studiengang Psychologie: Human Performance in Socio-Technical-Systems ist interdisziplinär und international konzipiert (deutsch & englisch). Er umfasst Module zur Arbeits-, Personal-, Verkehrs-, Sozial-und Ingenieurpsychologie und zum Lehren und Lernen in dynamischen Umwelten. Die Studierenden lernen, wie man moderne Arbeitssysteme entwirft und komplexe Fragen zur Optimierung menschlichen Handelns in soziotechnischen Systemen löst. Ergänzt wird das Studium durch Wahlpflichtinhalte (z.B. Informatik, Arbeitsmedizin, Gesundheits-, und klinische Psychologie, Neurowissenschaften).
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Studierenden lernen theoretisches und methodisches Basiswissen, das sie befähigt, ziel- und praxisorientiert moderne Arbeitssysteme zu entwerfen und zu analysieren, die Personalauswahl zu optimieren, Mobilität und Verkehr zu gestalten, Trainingsmaßnahmen für die Aus- und Weiterbildung zu entwickeln, zu implementieren und zu evaluieren. Zudem werden Schlüsselkompetenzen vermittelt, um Problemlösen in interdisziplinären Forschungs- und Praxiszusammenhängen zu fördern und komplexe Fragen zur Optimierung menschlichen Handelns in sozio-technischen Systemen erfolgreich beantworten zu können.
  • Schlagwörter
    Arbeits- und Organisationspsychologie, Verkehrspsychologie, Ingenieurpsychologie, interdisziplinäre Arbeitswissenschaft
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren