1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. TU Braunschweig
  6. Fakultät Geistes- und Erziehungswissenschaften
  7. Germanistik (B)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Germanistik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 6 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 784
Studienanfänger pro Jahr 224
Absolventen pro Jahr 47
Abschlüsse in angemessener Zeit 91,5 %
Geschlechterverhältnis 27:73 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Bereitet auf weiterführenden interdisziplinären Master (KTW) und ggf. Promotion vor; alle drei Grundpfeiler der klassischen Germanistik (Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Mediävistik) von den Abteilungen und ihren Dozenten in Lehre und Forschung abgedeckt; Mediävistik institutionell der sprachwissensch. Abt. zugeordnet; Literaturwissenschaft mit einem Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur und einer Juniorprofessur für neuere und neueste Literatur in der techn.-wiss. Welt sowohl am klass. philologischen Profil als auch techn.-naturwiss. TU-Bedürfnissen orientiert.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im Professionalisierungsbereich werden auch Seminare zu möglichen späteren außerschulischen Berufsfeldern angeboten; die Absolvierung eines außerschulischen Praktikums gehört zu den Anforderungen des 2-Fächer-Bachelors. Ansonsten ist der BA für den Großteil Studierender konzipiert, die sich später in einem Fach- oder Schulmaster weiter qualifizieren wollen.
  • Schlagwörter
    2-Fächer-Bachelor, fachwissenschftliches Profil, Schulprofil, Neuere Literatur, Literaturwissenschaften, Sprachwissenschaften
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren