1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. FH Oberösterreich/Steyr (A)
  6. Studienbereich Logistik
  7. Supply Chain Management (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Supply Chain Management (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit, berufsbegleitend; Weiterbildender Master, gleichermaßen anwendungs- und forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 127
Studienanfänger pro Jahr 62
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis 51:49 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 5,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 163:60

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Geschützte KEU-Didaktik mit Theorie- und Casestudy basierter Methodik von der Problemidentifikation bis zur nachhaltigen Umsetzung. Steyr ist Logistikstandort Nr 1 in Österreich mit Studiengängen; größte österreichische Forschungseinrichtung für Logistik; größtes österreichische Wirtschaftsnetzwerk für Logistik; individuell wählbare Wahlpflichtfächer; Leadership; Ausbildung mit Teambuilding, Führungslabor, strategisches Management-Fokus; SCM erfordert unternehmensübergreifendes Agieren, genau das wird im Studium gelehrt; Vernetzung in Form von Unternehmensnetzwerken gestalten.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Supply Chain Management: Führungskompetenz; internationale Management-Kompetenz; Fachkompetenz; Umsetzungskompetenz; Vertiefung Innovation; Vertiefung Optimierung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Damit die Absolventen die hohen Anforderungen welche in der Praxis an sie gestellt werden erfüllen wurde speziell für die Studiengang SCM mit der "KEU-Leadership-Methode" eine eigen Lehrmethode entwickelt. K–E–U steht für Kreativität, Entscheidung, Umsetzung und verbindet Fachwissen mit Umsetzungskompetenz. Im Rahmen eines strukturierten Vorgehens anhand realer Projekte (In-Company-Projekte) oder anspruchsvoller praxisbezogener Fallstudien. Durch eine starke Involvierung der Vortragenden in Forschungsprojekten werden zudem zukunftsweisende Themen in die Lehre getragen.
  • Schlagwörter
    Logistik, Supply Chain Management, Wirtschaft, Innovation
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren