1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. IMC FH Krems (priv.)(A)
  6. Studienbereich Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
  7. Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement (M.A., berufsbegleitend)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement (M.A., berufsbegleitend)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, berufsbegleitend; Konsekutiver Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 52
Studienanfänger pro Jahr 25
Absolventen pro Jahr 11
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 % *
Geschlechterverhältnis 37:63 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 17,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 39:25

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Der Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten.

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der interdisziplinäre Studiengang ist im Department Business angesiedelt was die wirtschaftliche Praxistauglichkeit auch aufgrund des Austauschs mit anderen Studiengängen sicherstellt. Die berufsermöglichende Organisationsform ermöglicht es sowohl Absolventinnen von Bachelor-Studiengängen als auch im Berufsleben stehenden Personen sich Grundlagen- und Praxiswissen in diesem immer wichtiger werdenden Themenfeld anzueignen. Durch den modulbezogenen Aufbau des Curriculums wird eine Vernetzung der zusammenhängenden bzw. komplementären Bereiche gefördert.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Der Studiengang gliedert sich in die drei Säulen Ökologie und Nachhaltigkeit (Module Ökologische und Technologische Grundlagen), Umweltmanagement (Nachhaltigkeit im inner- und außerbetrieblichen Kontext mit den dazugehörigen Managementsystemen) sowie Methoden- und Kommunikationskompetenzen (methodische Fähigkeiten, die für Analyse und Forschung).
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die AbsolventInnen des Masterstudienganges „Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement“ sind in der Lage, im nationalen und internationalen Umfeld berufsspezifisch kompetent und teamorientiert zu arbeiten und zu agieren. Weiters können sie Probleme in multidisziplinären Kontexten identifizieren, durch Anwendung ihres fachspezifischen Wissens aus den Bereichen Umwelt- & Nachhaltigkeitsmanagement sowie den Methodenkompetenzen eigenständig Lösungen erarbeiten und begründen.
  • Schlagwörter
    Umweltmanagement, Nachhaltigkeitsmanagement, Corporate Social Responsibility, Stakeholdermanagement
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren