1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Osnabrück
  6. Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  7. Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang 16 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 259
Studienanfänger pro Jahr 86
Absolventen pro Jahr 69
Abschlüsse in angemessener Zeit 92,0 % *
Geschlechterverhältnis 27:73 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 20,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 411:46

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang weist eine klare Fokussierung auf die Gesundheitswirtschaft auf. Traditionell waren dies Krankenhäuser, zunehmend jedoch auch ambulante Zentren, Krankenkassen, Beratungen im Gesundheitswesen und Verbände. Hoher Stellenwert hat die Praxisrelevanz der Ausbildung und frühzeitige Kontakte zu Institutionen. Es existiert ein Netzwerk Ehemaliger (Alumni) mit mehreren hundert Kontakten. Der Studiengang genießt daher eine hohe Reputation in ganz Deutschland.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Fallstudien; EDV-Seminar; Kommunikationsworkshop; fachlich geeignetes Praxisprojekt mit Kennenlernen der Berufsfelder und Bewährung im Berufsalltag; Coaching bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen; Erstellung von Praxisprojektberichten; Vorstellung Innovationsarbeiten/ Studierendenreferate plus Spiegelreferate durch Praktiker; fachbezogene Exkursionen, Messen/Kongresse (z.B. Medica, Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit), Unternehmensbesichtigungen (z.B. stationäre und ambulante Gesundheitseinrichtungen;(fachspezifische) Blockwochenangebote; frühzeitiger Kontakt zu Absolventen und
  • Schlagwörter
    Betriebswirtschaft, Gesundheitswesen, Krankenhaus, Gesundheit, Wirtschaft
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren