1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Osnabrück
  6. Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  7. Management im Gesundheitswesen (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Management im Gesundheitswesen (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 75
Studienanfänger pro Jahr 28
Absolventen pro Jahr 27
Abschlüsse in angemessener Zeit 79,6 % *
Geschlechterverhältnis 16:84 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 15,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 154:27

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Erwerb spezifischer Kernkompetenzen für die Übernahme von verantwortlichen Aufgaben im Leistungsmanagement in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Zusätzlich zu dem Erwerb fundierten Fachwissens im Management und den spezifischen Kompetenzen für die Gesundheitswirtschaft kann durch das Studium die Befähigung erworben werden, empirisch-kritisch zu Denken und anhand wissenschaftlicher Methoden Daten zu reflektieren und praxisorientiert im Management einzusetzen, z.B. in der Leitung, der Implementierung und Entwicklung, im Personalbereich. Wählbare Schwerpunkte eröffnen weitere Ausrichtungen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Im Fokus des Studiengangs Management im Gesundheitswesen steht die Vermittlung von Fach- und Führungskompetenzen für das Management von Institutionen des Gesundheitswesens. Die Studierenden wählen einen Schwerpunkt aus den folgenden Bereichen: Controlling und Finanzen für Gesundheitsunternehmen, Gesundheitsinformatik, Theorie-/Praxistransfer in Pflege und Theorie, Change Management etc.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Anwendungsorientierte Forschung mit Kompetenzbildung für eine praxisbezogene Entwicklung von Forschungsthemen; Praxisorientierte Masterarbeiten fördern den Übergang in die Beschäftigung und den qualifizierten Dialog mit potenziellen Arbeitgebern; Ein Großteil der Studierenden verfügt über einschlägige Praxiserfahrungen; vollakademische Qualifizierung für Managementaufgaben durch den erfolgreichen Abschluss des Studiums erreicht, u.a. mit den Modulen Führungstraining, Management im Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Gesundheitsrecht; Spezialisierung im Healthcare-Sektor
  • Schlagwörter
    Management, Gesundheitswesen, Betriebswirtschaft, Krankenhaus
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren