1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Bremen
  6. Fakultät 1: Wirtschaftswissenschaften
  7. European Studies (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

European Studies (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Weiterbildender Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 2 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 25
Studienanfänger pro Jahr 16
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis 32:68 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 100,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 10/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang bietet die Vorbereitung auf europäische Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Sektor. Anwendungsbezogene Studien zu Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung sowie Recht und Politik in Europa, verbunden mit einem intensiven Seminar in Brüssel und einer Periode praktischer Ausbildung bieten die Basis, dass die Studierenden ein vertieftes Verständnis der zentralen Fragen in Europa auf Ebene von Wirtschaft und Verwaltung entwickeln und die Fähigkeit erwerben, mit europäischen Institutionen die wirtschaftliche und politischen Dynamik in Europa zu gestalten.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Dieses Programm bereitet gezielt auf europaspezifische Führungspositionen in europäischen Unternehmen, Organisationen und Verwaltungen vor. Studierende erwerben spezifische Kenntnisse der EU-Politik, des EU-Rechts, der EU-Wirtschaftsbeziehungen sowie der EU-Verwaltung. Darüber hinaus vermittelt das Programm interkulturelle und Sprachkompetenzen und schärft den Blick für europäische Zusammenhänge.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Studium vermittelt das erforderlichen Management-Wissen sowie profunde fachwissenschaftliche Kenntnisse, die für Führungspositionen in öffentlichen und privaten Verwaltungen im europäischen Kontext erforderlich sind. Praxis und wissenschaftliche Theorie sind im Studium eng verzahnt; anwendungsorientierte Projekte und Case Studies befähigen die Absolventen, von der EU geförderte Projekte in Unternehmen und Behörden selbständig zu beantragen und zu betreuen. Besonderes Augenmerk richtet der Studiengang auf die Vermittlung interkultureller und Führungskompetenzen im europäischen Kontext.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren