1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS RheinMain/Wiesbaden
  6. Wiesbaden Business School
  7. Gesundheitsökonomie (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Gesundheitsökonomie (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 13/14

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang 16 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 446
Studienanfänger pro Jahr 182
Absolventen pro Jahr zum WS 2015/16 noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit im Beobachtungszeitraum noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 22:78 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 3,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht vorgesehen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil
Internationale Ausrichtung des Studiengangs Der Studiengang befindet sich noch in der Aufbauphase; der Indikator wurde aus diesem Grund nicht berechnet.

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 567:80

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Besonderheit des Studiengangs besteht in seiner hohen Ausrichtung als interdisziplinärer Studiengang mit Vollzeitpräsenz. Das sehr gründliche Curriculum wird ergänzt durch ein zweimonatiges Berufspraktikum im pflegerischen Bereich und ein zweimonatiges Berufspraktikum im Verwaltungsbereich von Gesundheitsunternehmen. Die Absolventinnen und Absolventen werden in die Lage versetzt, sich in allen Themenbereiche des Gesundheits- und Sozialwesens zu orientieren und dort Fach- und Führungsaufgaben zu übernehmen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Zur Qualifizierung für Denk- und Entscheidungsprozesse im Gesundheitsbetrieb wird die Vernetzungskompetenz im Gesundheitsberuf ausgebildet und somit die interdisziplinäre Zusammenarbeit der einzelnen Professionen gefördert. Dazu werden vertiefende Einblicke in Krankheitslehre oder rechtliche, organisatorische, administrative und abrechnungstechnische Grundlagen der Versorgung vermittelt. Darüber hinaus wird die Kommunikation innerhalb und außerhalb des Gesundheitsbetriebes, die Beratungskompetenz aber auch die Selbstreflexion über das eigene Entscheiden und Handeln gefördert.
  • Schlagwörter
    Gesundheitsökonomie Gesundheitswesen, Gesundheitsmanagement Social-Business, Krankenhauswesen, ambulante Versorgung, Versorgungsforschung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren