1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. HS Reutlingen
  6. ESB Business School
  7. Operations Management (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Studiengang

Operations Management (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, eher anwendungsorientiert; gleichermaßen technik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang 30 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 92
Studienanfänger pro Jahr 59
Absolventen pro Jahr 55
Abschlüsse in angemessener Zeit 95,5 % *
Geschlechterverhältnis 64:36 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht vorgesehen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 347:30

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Wirtschaftsingenieurstudiengang verbindet das Methodenwissen eines Ingenieurs mit betriebswirtschaftlicher Managementkompetenz. Der Studienaufbau ist projektbasiert: Die Studierenden arbeiten zusammen an einem realen Unternehmens- oder Forschungsprojekt. Wahlpflichtmodule vermitteln ergänzend die notwendigen Fachkenntnisse und Kompetenzen, die projektbezogen zur Anwendung kommen. Absolventen dieses Programms sind vorbereitet auf anspruchsvolle interdisziplinäre Planungs-, Entwicklungs-, Leitungs- und Managementaufgaben in den Bereichen Produktion, Logistik, Fabrikplanung und Supply Chain.
  • Fachliche Schwerpunkte
    „Projektmaster“; von Anfang an intensiver Kontakt zu Industrieunternehmen und/oder Forschungseinrichtungen; konkrete Aufgabenstellung; Lösungen müssen im Studentischen Team selbstständig gefunden werden; große Anzahl von Wahlfächern in den Bereichen Technik, BWL und Logistik oder Produktion; Erwerb grundlegender und spezifischer Kenntnisse; Vertiefungsrichtung Produktion oder Logistik wählbar.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Simulationen und Planspiele, verpflichtende Praxisprojekte, Thesis, Dozenten aus der Praxis, integrative Projekte, Fallstudien, Firmenmessen, Mentoren, Alumni und Career Center, Workshops, Teambuilding, Projektmanagement
  • Schlagwörter
    Production, Wirtschaftsingenieurwesen, Management, Praxisprojekt, Supply Chain Management, Produktion, Projekt, Wirtschaftsingenieur, Logistics, Logistik, Logistikmanagement, Operations, Fabrikplanung

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren