1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. FH des Mittelstands/Bielefeld (priv.)
  6. Fachbereich Wirtschaft (Bielefeld)
  7. Banking & Finance (B.A., berufsbegleitend)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Banking & Finance (B.A., berufsbegleitend)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Teilzeit, berufsbegleitend
Regelstudienzeit 8 Semester
Praxiselemente im Studiengang 48 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 29
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr 11
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis 59:41 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 3,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil
Internationale Ausrichtung des Studiengangs Der Studiengang liegt außerhalb des Vergleichs, da es sich um ein berufsbegleitendes, duales oder Ferstudienprogramm handelt.

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Berufsbegleitender Studiengang, der die Ausbildung zum/r Bankkauffrau/-mann anerkennt. Dadurch Studienzeit verkürzt; Schwerpunkt: Firmenkundengeschäft auf mittelständische Unternehmen, Privatkundengeschäft auf dem Retail und dem Private Banking. Ziel: Qualifizierung zu Fach- und Führungsfunktionen in Regionalbanken und Sparkassen; Besondere Betonung der personalen und sozialen Kompetenzen, hohe Praxisorientierung, Einsatz von Dozent(inn)en aus der Praxis in der Lehre.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Umfassende Führungs- und Managementkompetenzen werden u.a. in den Modulen "Unternehmensführung", "Teammanagement, Präsentation und Moderation" gelehrt. Das FHM-Kompetenzmodell sichert die Befähigung in den Bereichen der allgemeinen Wirtschafts-, personaler und sozialer Kompetenz, sowie Fachspezifischer und Aktivitäts- und Handlungskompetenz. Die Berufsbefähigung erreichen die Studierenden durch die integrierte Praxisphase "Studium in der Praxis (SiP)", sowie durch Anwendung von berufspraktischen Übungen, Projektarbeiten und Case Studies in den Modulen.
  • Schlagwörter
    Bankenwesen, Bank, Finanzwesen, Finanzmanagement, Financialmanagement, Finance, Finanzen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren