1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. FH Kärnten/Klagenfurt (A)
  6. Engineering und IT
  7. Medizintechnik (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Studiengang

Medizintechnik (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 35-129 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Bioinformatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Software-Engineering, Computer Engineering, Medizinische Informatik, IT-Sicherheit, Computer Visualistik
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 35 Pflichtcredits aus dem Fach
Praxiselemente im Studiengang 15 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 35 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 53
Studienanfänger pro Jahr 18
Absolventen pro Jahr 11
Abschlüsse in angemessener Zeit 95,5 %
Geschlechterverhältnis 51:49 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 31:32

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Besondere Angebote im Studiengang Medizintechnik sind die Entwicklung von medizinischen Sensoren, Diagnoseunterstützung für medizinische ExpertInnen, Sammlung, Übertragung, Speicherung und Visualisierung medizinisch relevanter Daten unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten und der Technikentwicklung für ein unabhängiges Leben. Die AbsolventInnen sind qualifizierte IT-SpezialistInnen mit einem profunden Wissen der Medizintechnik und der Betriebswirtschaft. Die Studierenden können sich in einem der beiden Bereiche "Medizintechnische Systeme" und "Medizininformatik" spezialisieren.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im Rahmen des Berufspraktikums ist ein Aufenthalt in einer Partnerhochschule oder Firma möglich. Durch den hohen Praxisanteil werden Fertigkeiten am Stand der Technik vermittelt. Eine Einarbeitungsphase in der Firma sollte damit nicht mehr notwendig sein.
  • Schlagwörter
    Medizintechnische Systeme, Medizininformatik, Medizinsiche Bildverarbeitung, IT-Security im Bereich Medizintechnik, Entwicklung mobiler medizinischer Anwendungen, Krankenhausinformationssysteme
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren