1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TH Brandenburg
  6. Fachbereich Informatik und Medien
  7. Digitale Medien (M.Sc.)
Ranking wählen
Informatik, Studiengang

Digitale Medien (M.Sc.) Fachbereich Informatik und Medien - TH Brandenburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich, stärker anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Medieninformatik, Computer Visualistik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 30 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 32
Studienanfänger pro Jahr 16
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <10 Absolventen
Geschlechterverhältnis 56:44 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Konsekutiver Master; Praktische Ausrichtung, Kooperation im Wahlpflichtbereich mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und weiteren Hochschulen und Praxispartnern
  • Fachliche Schwerpunkte
    Interaktive Medien, Bildschirmmedien, Mediendesign, Medientechnik, Medieninformatik, Medienproduktion, Games, Virtual Reality, Augmented Reality, Visualisierung, Simulation, Video, Audio, Computeranimation, Compositing, VFX, Motion Graphics
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Vermittlung berufsbezogener, fachübergreifender und sozialer Kompetenzen ist integraler Bestandteil des Masterstudiums Digitale Medien. Sie findet statt in den verpflichtenden Lehrveranstaltungen Projektmanagement, Wissenschaftliches Arbeiten, Entrepreneurship, Thesisseminar. Zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung werden Lehrbeauftragte aus der Industrie integriert und Exkursionen zu Unternehmen der Region sowie zu Konferenzen durchgeführt. Kommunikationskompetenzen werden in den projektorientierten Lehrveranstaltungen gefördert.
  • Schlagwörter
    Mediendesign, Medieninformatik, Medientechnik, Computerspiele, Games, Virtual Reality, Augmented Reality, VR, AR, Visualisierung, Video, Audio, Computeranimation, Compositing, VFX, Motion Graphics
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren