1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TU Kaiserslautern
  6. Fachbereich Informatik
  7. Sozioinformatik (B.Sc.)
che
Informatik, Studiengang

Sozioinformatik (B.Sc.)


Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 13/14
Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 99 Credits in Pflichtmodulen, 9 Credits in Wahlpflichtmodulen, 60 Credits im Nebenfach/Wahlbereich, wählbare Nebenfächer: Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften
Fachausrichtung Software Engineering, IT-Sicherheit
Interdisziplinarität interdisziplinärer Studiengang, Credits aus dem Fach: 108, Credits aus anderen Disziplinen: Wirtschaftswissenschaften 40, Sozialwissenschaften 20
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 47
Studienanfänger pro Jahr 18
Absolventen pro Jahr k.A.
Abschlüsse in angemessener Zeit k.A.
Geschlechterverhältnis 81:19 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 9 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 9 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus zulassungsfrei
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/8 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ziel des Studiengangs „Sozioinformatik“ ist die Vermittlung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Kompetenzen zur Spezifikation und Bewertung von Softwaresystemen sowie der Durchführung von Softwareentwicklungsprojekten. Dabei liegen die Ziele im Schnittbereich der Informatik (insb. Software-Engineering und Systementwicklung), der Sozialwissenschaften (insb. Psychologie und Soziologie) und der Wirtschaftswissenschaften (insb. Recht), mit Schwerpunkt in der Informatik. Er zielt auf sozial engagierte, kommunikative Studierende ab, die um die Notwendigkeit von großen Softwaresystemen wissen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Großer Informatikstandort mit An-Institut für Software-Engineering; Ringvorlesung und Softwareprojekte mit Dozenten aus der Industrie; interdisziplinäres, auf Bedarf der Softwareindustrie zugeschnittenes Studium; verschiedene Lehrformen zur Förderung der Schlüsselqualifikationen; freiwilliges Softwarelabor zur Steigerung der Programmierkenntnisse; große Anzahl an studentischen Hilfskraftstellen im Fachbereich und Instituten.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Universite Montpellier, Frankreich Blekinge Institute of Technology, Schweden
  • Schlagwörter
    Software Engineering; Social Computing
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren