1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Osnabrück
  6. Fachbereich 6 Mathematik / Informatik
  7. Geoinformatik (B, Zwei-Fach)
che
Informatik, Studiengang

Geoinformatik (B, Zwei-Fach)


Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 14/15
Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 9 Credits in Pflichtmodulen, 9 Credits im Nebenfach/Wahlbereich, wählbare Nebenfächer: aus dem gesamten Studienangebot der Universität
Fachausrichtung Geoinformatik
Interdisziplinarität interdisziplinärer Studiengang, Credits aus dem Fach: 9, Credits aus anderen Disziplinen: 2. Fach 63, Informatik 9, Mathematik 9
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 24
Studienanfänger pro Jahr 23
Absolventen pro Jahr k.A.
Abschlüsse in angemessener Zeit k.A.
Geschlechterverhältnis 79:21 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 4 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/8 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Anwendungs- und Forschungsorientierung, großer praktischer Anteil z. B. durch Praktika und vorlesungsbegleitende Übungen; Kombination von Geoinformatik und Fernerkundung bei gleichzeitiger Möglichkeit fachlicher Schwerpunktbildung; Flexible individuelle Studiengestaltung mit großem Wahlpflichtbereich; Frei wählbares Zweitfach; Sehr gutes Betreuungsverhältnis mit engem Kontakt zu den Lehrenden; Enge Kooperationen mit anderen Instituten (z. B. Geographie, Informatik) und Vernetzung außerhalb, z. B. durch Institutionen wie DLR und GFZ
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Intensive Praxisanteile (Praktika, Übungen, Seminare); Kooperationen mit der Wirtschaft durch Vorträge, Exkursionen, Praktika, Abschlussarbeiten, Alumni-Netzwerk; flexible individuelle Studiengestaltung (Sicherstellung relevanter Grundlagen plus Wahlfreiheit für eine individuelle berufsorientierte Profilbildung); wählbarer fachlicher Schwerpunkt Geoinformatik oder Fernerkundung; individuelle Wahl eines Zweitfachs für Berufsfelder mit fächerübergreifenden Arbeitsweisen; Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenzen mit intensiver Betreuung in Kleingruppen; Module zu Schlüsselkompetenzen.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Universidad de Granada, Spanien Lulea Tekniska Universitet, Schweden
  • Schlagwörter
    Fernerkundung; Geoinformationssysteme; Umweltanalyse; Geodaten
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren