1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Frankfurt a.M.
  6. Fachbereich 11: Geowissenschaften / Geographie
  7. Geographien der Globalisierung (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Studiengang

Geographien der Globalisierung (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 8 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 17 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 158
Studienanfänger pro Jahr 41
Absolventen pro Jahr 40
Abschlüsse in angemessener Zeit 23,5 %
Geschlechterverhältnis 49:51 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 25,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, Abschluss optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 192:40

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im Zentrum des MA-Studiengangs "Geographien der Globalisierung" (Stadtforschung oder Wirtschaftsgeographie) stehen die Herausforderungen, mit denen sich Menschen auf unterschiedlichen räumlichen Maßstabsebenen und in unterschiedlichen Regionen im globalen Zeitalter konfrontiert sehen. Was treibt Globalisierungsprozesse an, wie verlaufen sie und welche Konsequenzen haben sie? Die Studierenden werden an sozialwissenschaftliche Theorieansätze herangeführt und in die Lage versetzt, sich mit Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft wissenschaftlich fundiert auseinanderzusetzen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Im Mittelpunkt stehen die Konflikte und Herausforderungen, mit denen sich Menschen im globalen Zeitalter konfrontiert sehen. Die Inhalte konzentrieren sich auf die spezifische Organisation von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in und zwischen Städten und Stadtregionen sowie die Bewegungen von Gütern, Menschen, Finanzkapital und Wissen in einer globalen Netzwerkökonomie.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang vermittelt die Grundlagen für eine sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung mit räumlichen, ökonomischen, politischen und sozialen Globalisierungsprozessen und qualifiziert für die entsprechenden Berufsfelder. Er bietet eine anspruchsvol
  • Häufigste Austauschhochschulen
    University of Toronto
  • Schlagwörter
    Wirtschaftsgeographie; Stadtgeographie; Mobilitätsgeographie; Humangeographie; Globalisierung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren