1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Frankfurt a.M.
  6. Fachbereich 11: Geowissenschaften / Geographie
  7. Master Physische Geographie (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Studiengang

Master Physische Geographie (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 6 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 20 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote;
Geländeexkursionen Geländeexkursionen im Umfang von 4 Pflichtcredits und 17 Wahlpflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 54
Studienanfänger pro Jahr 15
Absolventen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit 23,3 %
Geschlechterverhältnis 52:48 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 25,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der MSc Physische Geographie beschäftigt sich mit Schlüsselthemen des globalen Wandels. Studierende lernen, wie Erkenntnisse über qualitative und quantitative Umweltveränderungen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gewonnen werden können. Sie nutzen dazu eine breite Methodenpalette physisch-geographischer Labor- und Geländearbeiten, Verfahren der Umwelt-Modellierung sowie der Geoinformationsverarbeitung und Fernerkundung. Die flexible Studienstruktur mit großem Anteil an Wahlpflichtmodulen ermöglicht es, ein eigenes Profil zu entwickeln und frühzeitig fachliche Schwerpunkte zu setzen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Im Mittelpunkt stehen die Schlüsselthemen des Globalen Wandels, wie z.B. Verlust der Artenvielfalt, Wasserknappheit, Bodenverlust, Schwinden der Wälder, Klimaveränderungen, mangelnde Nachhaltigkeit in der Ressourcennutzung, die mit physisch-geographischer Labor- und Geländearbeiten, Verfahren der Umwelt-Modellierung sowie der Geoinformationsverarbeitung und Fernerkundung analysiert werden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Zielgruppe: AbsolventInnen geographischer Studiengänge mit Interesse an individueller Profilbildung; Ziele: wissenschaftlich fundierte, forschungsorientierte Ausbildung im Fach Geographie, Qualifizierung für berufliche Karriere in unterschiedlichen Felder
  • Schlagwörter
    Physische Geographie; Umwelt; Geowissenschaften; Global Change
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren