1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Katholische Universität/Eichstätt
  6. Mathematisch-Geographische Fakultät
  7. Management and Geography -Tourism and Regional Planning (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Studiengang

Management and Geography -Tourism and Regional Planning (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 105 Pflichtcredits aus dem Fach, 15 aus VWL
Praxiselemente im Studiengang
Geländeexkursionen Geländeexkursionen im Umfang von 10 Pflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 61
Studienanfänger pro Jahr 19
Absolventen pro Jahr 24
Abschlüsse in angemessener Zeit 81,6 %
Geschlechterverhältnis 25:75 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 15,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 50,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, Abschluss optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 8/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 65:20

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Verknüpfung der Schwerpunkte Tourismus und Regionalplanung auf hohem universitären Masterniveau. Vermittlung von Theorien und Konzepten. Hoher Methodenbezug. Verankerung des Masterprogramms an 2 Fakultäten (Geographie und Wirtschaftswissenschaften) mit mehreren Lehrstühlen und Professuren gewährleistet starke interdisziplinäre Ausrichtung. Hohe internationale Ausrichtung durch Auslandsexkursion sowie durch integriertes Auslandssemester an Partnerunis mit garantierter Anerkennung der dort erbrachten Leistungen und der Option eines internationalen Doppelabschlusses.
  • Fachliche Schwerpunkte
    In den Studiengang fließen einerseits Management- und volkswirtschaftliche Kompetenzen mit Regionalökonomie und Tourismusmanagement ein, andererseits raumbezogene Tourismuskompetenzen der Geographie. Es wird fundiertes Wissen in fünf Bereichen erworben: Basic and planning skills, Skills in economics, Skills in cultural and economic geography, Skills in management, Methodical Skills.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Neben theoretischer Fundierung mit dem möglichen Ziel einer wissenschaftlichen Karriere viel Methodenkompetenz sowie hoher Anwendungsbezug durch Verknüpfung der Schwerpunkte Tourismus und Regionalplanung; Studiengang stark interdisziplinär, da aus zwei Fa
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Gemeinsames Doppelabschlussprogramm mit der Universität Oulu in Finnland und der Matej Bel Universität in der Slowakei.
  • Schlagwörter
    Tourismus; Tourismusgeographie; Regionalplanung; Standortplanung; Destinationsmanagement; Tourismusmanagement
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren