1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Reutlingen
  6. Fakultät Informatik
  7. Human-Centered Computing (M.Sc.)
Ranking wählen
Informatik, Studiengang

Human-Centered Computing (M.Sc.) Fakultät Informatik - HS Reutlingen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Fachausrichtung Informatikstudiengang; Schwerpunkt(e): Softwaretechnik, Künstliche Intelligenz, IT-Sicherheit; Anwendungsbereich(e): Medieninformatik, Medizinische Informatik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 6 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule verpflichtend; 15 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 15 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 91
Studienanfänger pro Jahr 40
Absolventen pro Jahr 29
Abschlüsse in angemessener Zeit 36,8 %
Geschlechterverhältnis 66:34 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 80,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 15 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Inhalte des Studiums sind eine wahlweise Vertiefung in die medizinische oder mediale Fachrichtung (Projekte, Wahlfächer, Themenschwerpunkte in Informatikveranstaltungen- interaktive und kognitive Systeme, Visualisierung, IT Management), Integrative Projekte (Master-Projekt, wissenschaftliche Vertiefung), interdisziplinäre Kompetenzen (Organisation von Konferenzen, Organisation und Führung). Bei allem steht der Mensch im Fokus. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Masterabschluss Anwendungs- oder Forschungsorientiert zu absolvieren. Eine anschließende Promotion ist möglich und wird durchgeführt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Enge Verknüpfung von Theorie und Praxis durch Intergration von praktischen Projekten in die Lehrveranstaltungen, dabei liegt der Fokus stärker auf wissenschaftlichen Aspekten sowie strategischen Schwerpunkten. Vermittlung von Führungskompetenzen. Mehrmonatige praktische Projekte in semesterübergreifenden Teams, auch zur Vermittlung von Schlüsselkompetenzen; mehrwöchiges Vertiefungsprojekt, das auch in der Industrie als Vorbereitung auf die Abschlussarbeit durchgeführt werdne kann. Einbindung von Experten aus der Praxis. Häufiges Präsentieren und Diskutieren von Zwischen- und Endergebnissen.

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren