1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Reutlingen
  6. Fakultät Informatik
  7. Human-Centered Computing (M)
che
Informatik, Studiengang

Human-Centered Computing (M)


Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit SoSe 14
Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, konsekutiver Master, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 90 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen, Studien-/Vertiefungsrichtungen: Medizinisch-Technische Informatik, Medien- und Kommunikationsinformatik
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Medieninformatik, Software Engineering, Medizinische Informatik, IT-Sicherheit, Computervisualistik
Interdisziplinarität interdisziplinärer Studiengang, Credits aus dem Fach: 70, Credits aus anderen Disziplinen: Medien (Wahlschwerpunkt) 20, Medizin (Wahlschwerpunkt) 20
Credits insgesamt 90
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 20
Studienanfänger pro Jahr 20
Absolventen pro Jahr k.A.
Abschlüsse in angemessener Zeit k.A.
Geschlechterverhältnis 85:15 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 5 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 77 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote 31:15

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Inhalte des Studiums sind eine wahlweise Vertiefung in die medizinische oder mediale Fachrichtung (Projekte, Wahlfächer, Themenschwerpunkte in Informatikeranstaltungen - interaktive und kognitive Systeme, Visualisierung, IT Management), Integrative Projekte (Master-Projekt, wiss. Vertiefung), interdisziplinäre Kompetenzen (Organisation von Konferenzen, Organisation und Führung). Es besteht zudem die Möglichkeit, den Masterabschluß eher Anwendungs- oder Forschungsorientiert zu absolvieren. Eine anschließende Promotion ist möglich.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Enge Verknüpfung von Theorie und Praxis durch Intergration von praktischen Projekten in die Lehrveranstaltungen, dabei liegt der Fokus stärker auf wissenschaftlichen Aspekten sowie strategischen Schwerpunkten. Vermittlung von Führungskompetenzen.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Sheffield, England University of the West of Scotland, Schottland Kettering University, USA University of West Florida, USA Valparaiso, USA Nelson Mandela Metropiltian, Süd Afrika Xi'an Polytechnic University Xi'an China Dong Hua Universitat Shanghai Chin
  • Schlagwörter
    Medieninformatik; Informatik; Programmieren; Smartphone; Internet; Touchscreen; Computer; Kognitive Systeme; Medizininformatik; Projekte; Software; Software Engineering; Visualisierung
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren