1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Freiburg
  6. Technische Fakultät
  7. Embedded Systems Engineering (M)
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Studiengang

Embedded Systems Engineering (M)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Computer Engineering, Medizinische Informatik, IT-Sicherheit
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 48 Pflichtcredits aus dem Fach, 22 aus Ingenieurwissenschaftenn
Praxiselemente im Studiengang 30 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 187
Studienanfänger pro Jahr 55
Absolventen pro Jahr 30
Abschlüsse in angemessener Zeit 40,0 %
Geschlechterverhältnis 85:15 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 52,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 95,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Förderung von Kompetenzen für alle Phasen bei der Entwicklung eingebetteter Systeme (Planung, Entwurf, Fertigung, Kontrolle) mit Betonung auf Effizienz und Sicherheit; interdisziplinäre Ausrichtung an der Schnittstelle von Informatik und Mikrosystemtechnik; hohe Flexibilität und individuelle Spezialisierung durch große Wahlfreiheit; ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis; frühe Mitarbeit in aktueller Forschung möglich; Erwerb von Auslandserfahrung möglich (z.B. Auslandssemester, Abschlussarbeit, Konferenzen); qualifiziert für Karriere in Wissenschaft und Industrie
  • Fachliche Schwerpunkte
    Entwurf von mikroelektronischen und -mechanischen Bauelementen; Software-basierte Komponenten; Systemintegration; Optimierung von Systemen bzgl. Geschwindigkeit, Kosten und Energieeffizienz; Sicherheit und Zuverlässigkeit. Sechs Vertiefungsgebiete: Schaltung und Systeme-Design und Simulation, Sensoren und Aktoren, Zuverlässige eingebettete Systeme, Verteilte Systeme, Robotik und Computer Vision
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Hohe Flexibilität im Wahlbereich; „Personal Profile“ ermöglicht Spezialisierung nach eigenen Neigungen und Interessen; ausgewogene Mischung aus technischer und softwareorientierter Spezialisierung; individuelles Mentoring durch ProfessorInnen; Abschlussar
  • Schlagwörter
    Eingebettete Systeme; Informationstechnik; Elektrotechnik; Intelligente Systeme

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren