1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Constructor Univ./Bremen (priv.)
  6. Social Sciences & Humanities
  7. International Relations (M.A.)
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Studiengang

International Relations (M.A.) Social Sciences & Humanities - Constructor Univ./Bremen (priv.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Politikwissenschaft
Besondere Studienelemente/Projektstudium Forschungskolloquium 8 SWS; Vortragsreihe 1 SWS; Advanced Methods Courses (Quantitative, Qualitative) 8 SWS
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 71
Studienanfänger:innen pro Jahr 23
Absolvent:innen pro Jahr <10 Abschlüsse / Jahr in einem der Beobachtungsjahre
Abschlüsse in angemessener Zeit <10 Abschlüsse / Jahr in einem der Beobachtungsjahre
Geschlechterverhältnis 32:68 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 58,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Studium des MAIR soll den Studierenden eine umfassende, gründliche und forschungsorientierte Auseinandersetzung mit Fragen des internationalen Regierens (Global Governance) ermöglichen, durch das Staaten, internationale Organisationen und nicht-staatliche Akteure in vielfältigen Konstellationen auf die Folgen der fortschreitenden Globalisierung (gesellschaftliche Denationalisierung) reagieren. Besondere Berücksichtigung findet dabei der Beitrag der Sozialtheorie (Social Theory) zum Verständnis dieser politischen und gesellschaftlichen Vorgänge.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    M.A. befähigt Studierende zu weitergehender sozialwissenschaftlicher Forschung; Betonung quantitativer wie qualitativer Methoden; Befähigung des selbständigen Forschens (Forschungsdesign und Operationalisierung) zu zentralen Problemen der internationalen Politik.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren