1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Bochum
  6. Fakultät für Sozialwissenschaft
  7. Gender Studies - Kultur, Kommunikation, Gesellschaft (M.A. Zwei-Fach)
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Studiengang

Gender Studies - Kultur, Kommunikation, Gesellschaft (M.A. Zwei-Fach) Fakultät für Sozialwissenschaft - Uni Bochum


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 9 Pflichtcredits aus dem Fach
Praxiselemente im Studiengang 9 ECTS anrechenbar für freiwillige Praxisprojekte/Praktika; 9 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 67
Studienanfänger pro Jahr 12
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <10 Absolventen
Geschlechterverhältnis 16:84 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 20,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 129:15

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das interdisziplinäre Studienfach Gender Studies wird in Kombination mit einem gleichberechtigten zweiten Fach studiert und bildet zusammen mit diesem Fach ein spezifisches berufsfeldbezogenes Profil. Das Lehrangebot verknüpft die genderbezogenen Perspektiven der Disziplinen Geschichte, Kunstgeschichte, Medienwissenschaft, Romanistik und Soziologie. Hinzu kommen wechselnde Lehrangebote aus weiteren Fächern z.B. Evangelische und Katholische Theologie, Orientalistik, Sportwissenschaft, Theaterwissenschaft und Psychologie.
  • Besondere Studienelemente/Projektstudium
    regelmäßig Lehrforschungsprojekte und Projektstudium
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Studierenden haben die Möglichkeit und werden angehalten, ein Praktikum (6 Wochen) in ihr Studium zu integrieren. Jedes Semester wird ein Workshop „Gender_Wissen in der Praxis“ für und von den Studierenden organisiert, zu dem stets Berufspraktiker*innen und Alumni aus Unternehmen und Institutionen eingeladen sind, die über ihre Erfahrungen zu Berufseinstieg, -praxis und beruflicher Entwicklung berichten. Dabei werden unter Anderem nachhaltige Kontakte für das Praktikum geschaffen. Ein Kontakt mit Absolvent*innen über Social-Media-Kanäle (bspw. Facebook) wird für alle Studierenden organisiert.
  • Schlagwörter
    Gender, Geschlecht, interdisziplinär, Diversität, Ungleichheit, Sozialwissenschaft, Soziologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren